30.09.2007, von Web ÖHe

Hochwasser Wolfenbüttel

Einsatz 2007
Einsatz Begin:30.09.2007
Einsatzende:02.10.2007
Eingesetzte Helfer:12
Eingesetzte Fahrzeuge:LKW Ldbw mit Börger Pumpe, MLW3 mit WP Anhänger, MTW Jugend, und MLW2

Am Sonntag, den 30.09.2007 gegen 22:00h wurde die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des Ortsverbandes angefordert, um ein Wohngebiet in Wolfenbüttel gegen den hohen Wasserstand in der Oker zu sichern.


Nach dem Erreichen des Einsatzortes brachtend die Einsatzkräfte die 5000l/min fördende BÖRGER Pumpe auf der Brücke einer Umgehungsstraße in Stellung, welche für den Einsatz komplett gesperrt wurde, und pumpten die ganze Nacht das aufgestaute Wasser zurück in die Oker. Schnell wurde jedoch klar, dass eine Pumpe den Pegel nicht halten kann, und so wurde eine weitere Fachgruppe WP aus dem OV Bremen-Ost mit angefordert.


Die Kameraden erreichten den Einsatzort am frühen Morgen. Beide Großpumpen wurden nebeneinander aufgestellt, und förderten große Wssermengen zurück in die Oker, bzw. in das noch betriebsfähige Regenwassernetz der Stadt Wolfenbüttel.

In der Nacht war der Wassersand stündlich im ca 1 cm/Stund weiter gestiegen. Mit den beiden Pumpen konnte der Wasserpegel gehalten werden. Um die erneute Gefahr einer eventuellen Flutwelle zu minimieren, wurde in der Nacht damit begonnen ein Damm zu bauen. 

Der Einsatz hat den gewünschten Erfolg durch ein perfektes Zusammenspiel von Stadtverwaltung, Feuerwehr, THW, DRK und den städtischen Ver- und Entsorgungsbetrieben erbracht, sodaß die Einheiten am Dienstag, den 02.10.2007 gegen Mittag wieder in ihre Standorte entlassen werden konnten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: